Tischtennis Kreisverband Holzminden e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ungefährdeter Sieg des TSV Kirchbrak

E-Mail Drucken PDF

(mp). Im zweiten Spiel holte der TSV Kirchbrak auch den zweiten Sieg in der Tischtennis Damen-Bezirksoberliga. Die Lennetalerinnen gewannen ungefährdet mit 8:3 bei SSG Halvestorf-Herkendorf. In lediglich zwei Spielen ging es über die volle Distanz. Bei den Gästen kam für Stammspielerin Elke Gresens Christine Kammel zum Einsatz.

Zu Beginn gewannen die Lenntetalerinnen beide Doppel in vier Sätzen und bauten diese Führung knotinuierlich zum Sieg aus. Im ersten Durchgang punkteten Ingrid Arndt und Silvia Beyer, während sich Anke Hillert-Stoll und Christine Kammel ihrern Gegnerinnen beugen mußten. Im Spitzeneinzel unterlag dann auch Arndt einer sehr starken Daniela Bruns. Hillert-Stoll und Beyer bauten die Führung auf 6:3 aus. Kammel sorgte mit ihrem knappen 12:10 im Entscheidungssatz für die Vorentscheidung. Den Siegpunkt holte Arndt ungefährdet in drei Sätzen. TSV Kirchbrak: Doppel 2:0, Arndt 2:1, Hillert-Stoll 1:1, Beyer 2:0, Kammel 1:1.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite