Tischtennis Kreisverband Holzminden e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Beste Platzierung durch Gunnar Buberti vom MTV Altendorf

E-Mail Drucken PDF

Bezirksranglisten im Nachwuchsbereich

(mp). Mit insgesamt zwei weiblichen und vier männlichen Aktiven startete der Tischtennis Kreisverband Holzminden bei den Bezirksranglisten in Seelze. Die beste Platzierung gelang Gunnar Buberti vom MTV Altendorf mit dem fünften Platz bei den A-Schülern. „Mit vorderen Platzierungen war auch nicht zur rechnen. Unsere Aktiven haben wieder einiges dazugelernt und wir sind mit dem Abschneiden insgesamt zufrieden“, so der neue Jugendwart Martin Buberti.

C-Schüler: Kilian Notbohm (MTV Deensen) gewann in der Gruppe ein Spiel. In den Platzierungsspielen siegte der jüngste Teilnehmer des Kreisverbandes weitere zweimal. Am Ende belegte Kilian einen guten neunten Platz.

B-Schülerinnen: Indra Seidler (MTSV Eschershausen) belegte in ihrer Gruppen den letzten Platz. Auch in den Platzierungsspielen der Pätze 7-12 gewann Seidler kein Spiel und mußte so mit dem letzten Platz vorlieb nehmen.

B-Schüler: Für Jan-Luca Heimlich (TSV Kirchbrak) reichte es in der Gruppenphase zu einem Sieg. In den Platzierungsspielen kamen noch zwei weitere Siege und eine Niederlage hinzu. Somit kam der junge Lennetaler am Ende auf den neunten Platz.

A-Schülerinnen: Lea Buberti (MTV Holzminden) kam auf 2:3-Spiele und verpaßte somit die Platzierungsspiele der besten sechs nur knapp. In den Platzierungsspielen der Plätze sieben bis zwölf war dann die Luft raus und Lea mußte mit dem elften Platz vorlieb nehmen.

A-Schüler: Besser machte es ihr Bruder Gunnar (MTV Altendorf. Mit 3:2-Spielen erreichte er den dritten Platz in der Gruppe und qualifizierte sich somit als einziger Teilnehmer des Kreisverbandes für die Platzierungsspiele um die Plätze eins bis sechs. Hier gewann er noch ein Spiel und beendete damit die Konkurrenz mit einem nicht erwarteten fünften Platz.

Männliche Jugend: In der höheren Altersklasse hingen die Trauben für den A-Schüler Buberti zu hoch. Er landete auf dem zwölften und somit letzten Platz.


Fotos (privat): Gunnar Buberti und Kilian Notbohm sorgten für die besten Platzierungen des Tischtennis Kreisverbandes Holzminden.

 

 

Weser-Ith News