Tischtennis Kreisverband Holzminden e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Nach Niederlage ist TTV Linse auf fremde Hilfe angewiesen

E-Mail Drucken PDF

(mp). In seinem letzten Spiel hat der TTV Linse in der Tischtennis Herren-Bezirksoberliga eine knappe 7:9-Niederlage gegen den TTS Borsum III einstecken müssen. Damit sind die Weserstädter nun auf Hilfe der Borsumer im letzten Spiel beim direkten Konkurrenten TSV Schwalbe Tündern II angewiesen. Nur ein Sieg der Borsumer in Tündern würde dem TTV Linse noch den zweiten Platz und die damit verbundene Relegation zur Landesliga bringen.

Nach den Doppeln führten die Gastgeber durch Siege von H.Wiechers/Lau und A.Wiechers/Engwer mit 2:1. Danach folgten drei Niederlagen, in denen die Weserstädter keinen Satz gewannen. Henrik Wiechers verbuchte gegen Olaf Sprung einen Fünf-Satz Sieg und Maik Engwer hatte in drei Sätzen keine Probleme mit Fabian Beushausen. Danach folgten aber wiederum drei Niederlagen. Matthias Häusler brachte sein Team durch seinen Erfolg über Sprung nochmals auf 5:7 heran. Henrik Wiechers mußte sich äußerst knapp mit 12:14 im Entscheidungssatz gegen Reinhold Dormeier beugen. Engwer und Thorsten Glimmann brachten ihr Team durch die zwei Erfolge nochmals auf 7:8 heran. Im Schlußdoppel mußten H.Wiechers/Lau allerdings in drei Sätzen die Überlegenheit von Heineke/Schönknecht anerkennen. TTV Linse: Doppel 2:2, A. Wiechers 0:2, Lau 0:2, Häusler 1:1, H. Wiechers 1:1, Engwer 2:0, Glimmann 1:1.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite