Tischtennis Kreisverband Holzminden e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

MTV Altendorf holt sich die Meisterschaften

E-Mail Drucken PDF

(mp). Riesenfreude beim MTV Altendorf. Nach dem 8:5-Erfolg im Gipfeltreffen gegen die SG Ronnenberg feierten die Kreisstädter die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Die drei anderen Kreisteams mußte dagegen allesamt Niederlagen einstecken. Der TV Stadtoldendorf unterlag an eingenen Tischen gegen den FSV Sarstedt ebenso mit 6:8 wie der TTV Linse gegen den SV Emmerke. Der TSV Kirchbrak mußte sich mit 4:8 bei der SG Ronnenberg geschlagen geben.

TV Stadtoldendorf – FSV Sarstedt 6:8. Durch diese Niederlage beenden die Homburgstädter die Saison als Tabellenletzter. Die Gastgeber lagen schnell mit 0:4 zurück, ehe Alexander Wirfel der erste Sieg gelang. Im zweiten Abschnitt siegten Jonas Eggert und Andre Wolf im Spitzenpaarkreuz. Im Abschlußdurchgang gewann Wirfel überraschend gegen den Spitzenspieler der Gäste. Danach verbuchten Eggert und Wolf die erhofften Erfolge. Doch Ersatzspieler Daniel Hoff mußte sich im letzten Spiel zum Endstand geschlafen geben. TV Stadtoldendorf: Doppel 0:2, Eggert 2:1, Wolf 2:1, Wirfel 2:1, Hoff 0:3.

SG Ronnenberg – TSV Kirchbrak 8:4. Nach dem Gewinn eines Doppels gewann nur Hendrik Brennecke in den ersten beiden Durchgängen seine Spiele. Der vierte Zähler ging auf das Konto von Louis Ende. TSV Kirchbrak: Doppel 1:1, L. Ende 1:2, D. Ende 0:2, Brennecke 2:1, Heimlich 0:2.

MTV Altendorf – SG Ronnenberg 8:5. Durch den Erfolg der Ronnenberger gegen den TSV Kirchbrak kam es zum absoluten Showdown um die Meisterschaft. Aus den Doppeln kamen die Gastgeber mit einem 1:1. Im Spitzenpaarkreuz war Malte Helms erfolgreich, während Gunnar Buberti eine Fünf-Satzniederlage hinnehmen mußte. Den ersten Vorteil verschafften sich die Gastgeber durch den Fünf-Satz Erfolg von Daniel Heise und den Vier-Satz Sieg von Bastian Helms. Im Spitzeneinzel verlor Malte Helms mit 9:11 im Entscheidungssatz, dafür sorgte Buberti diesmal für einen sicheren Erfolg. Nach den Niederlage von Heise verbuchte Bastian Helms den sechsten Zähler für die Altendorfer. Mit einer kämpferischen Leistung siegte Heise im Abschlußdurchgang gegen den Spitzenspieler der Ronnenberger äußerst knapp, dagegen mußte sich Malte Helms ebenso knapp geschlagen geben. Den umjubelten Siegpunkt holte schließlich Buberti durch seinen klaren Erfolg, der die Meisterschaft bedeutete. MTV Altendorf: Doppel 1:1, M. Helms 1:2, Buberti 2:1, Heise 2:1, B. Helms 2:0.

TTV Linse – SV Emmerke 6:8. Nur in einem Doppel ging es über die volle Distanz, dies gewannen die Gastgeber. Im ersten Durchgang gewannen Ruben Patermann und Hendrik Müller. Im zweiten Durchgang fiel dann die Entscheidung gegen die Weserstädter, da hier nur Matthias Kluge erfolgreich war. Im Abschlußdurchgang siegten Patermann und Kluge wie erwartet, zum Punktgewinn reichte es jedoch nicht. TTV Linse: Doppel 1:1, Patermann 2:1, Kluge 2:1, Müller 1:2, Albrecht 0:3.

 

Weser-Ith News