Tischtennis Kreisverband Holzminden e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Guter Start für TTV Linse II mit 9:5-Heimerfolg

E-Mail Drucken PDF

Den erhofft guten Sart erwischte der TTV Linse II. In der Tischtennis 1. Herren-Bezirksklasse gewannen die Weserstädte rmit 9:5 gegen den TSV Coppengrave. Dem MTV Deensen glückte ein knapper, aber wichtiger 9:7-Sieg beim TSV Föhrste. Der Meisterschaftsanwärter TV Stadtoldendorf mußte sich – allerdings ohne Carsten Schönicke – mit einem 8:8 beim PSV GW Hildesheim III begnügen. Eine herbe 1:9-Klatsche bekam der MTSV Eschershausen, der wiederum mit zweifachem Ersatz antrat, an eigenen Tischen gegen den VfB Bodenburg.

PSV GW Hildesheim III – TV Stadtoldendorf II 8:8. Fünf Spiele gewannen die Homburgstädter im Entscheidungssatz – vier davon mit nur zwei Punkten Unterschied. Zu Beginn gingen alle drei Doppel verloren. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte dann aber doch noch den Punktgewinn, da alle sechs Spieler punkteten. Ohne Niederlage blieben dabei Heiko Brecht und Jens-Uwe Kokot. Ausgerechnet im Schlußdoppel mußten diese beiden dann allerdings die einzige Niederlage im fünften Satz mit 9:11 hinnehmen. TV Stadtoldendorf: Doppel 0:4, Brecht 2:0, Domeyer 1:1, Kokot 2:0, Leischner, Radsizkij, Mangels alle 1:1.

TSV Föhrste – MTV Deensen 7:9. Zwei wichtige Punkte für das Notbohm-Team im Kampf um den Klassenerhalt. Hier gingen sogar acht Spiele über die volle Distanz – vier davon für die Gäste. Die Deenser blieben nach dem 1:2 in den Doppeln immer dran. Hierfür sorgten vor allem Siegbert Notbohm, Andreas Schendel und Thomas Jeschke mit jeweils zwei Einzelerfolgen. Beim 6:5 führten die Deenser erstmals und im Schlußdoppel behielten dann Notbohm/Schendel mit 8:11, 14:12, 19:21, 11:7 und 11:5 die Oberhand. MTV Deensen: Doppel 2:2, Notbohm 2:0, Lange 1:1, Rauls 0:2, Schendel 2:0, Jeschke 2:0, Hartmann 0:2.

MTSV Eschershausen II – VfB Bodenburg 1:9. Ohne Joachim Hanke und Mathias Müller setzte es für die Raabestädter eine herbe Heimklatsche. Lediglich die Ersatzspieler Buberti/Podwonek punkteten im Doppel. In zwei Spielen – ein Doppel und Malte Denecke im Einzel - mußten sich die Gastgeber mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. MTSV Eschershausen II: Doppel 1:2, Meyer 0:2, Zimmermann, Denecke, Beck, Buberti, Podwonek alle 0:1.

TTV Linse II – TSV Coppengrave 9:5. Auch ohne Torsten Pelzer und Alexander Chop reichte es für die Gastgeber zum Sieg. Bis zum 3:4 liefen die Weserstädter einem Rückstand hinterher. Das untere Paarkreuz mit Heiko Küster und Ersatzmann Manfred Milke brachte dann die Wende. Danach mußte sich lediglich Heiko Grupe noch geschlagen geben. Neben Reinhard Grupe blieb auch Neuzugang Küster, der auch den Siegpunkt einfuhr, ohne Niederlage. TTV Linse II: Doppel 2:1, Mohns 1:1, H. Grupe 0:2, R. Grupe 2:0, S. Grupe 1:1, Küster 2:0, Milke 1:0.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite